Viertes Semesterthema 2017: Licht (Teil 5)

Eine Kamera ist ein technisches Hilfsmittel zur Herstellung von Bildern. Diese Technik bietet Möglichkeiten, Dinge so darzustellen, wie sie dem menschlichen Auge normalerweise verborgen bleiben. Das trifft besonders für Lichteffekte zu, die etwa durch Bewegen der Kamera während der Auslösung, durch Langzeitbelichtung, durch starkes Gegenlicht, oder durch verschiedene Blenden- oder Objektivkonstellationen erreicht werden.
Nicht minder attraktiv können sehr naturgetreu abgebildete Situationen wirken, wenn zum Beispiel ein Lichtstrahl in einen dunklen Raum einbricht oder sich die Strahlen der Sonne einen Weg durch eine Wolkenbank bahnen.

Zur Ansicht Fotos bitte anklicken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s