Clubabend 27.01.2015

Den Anfang machte an diesem Abend Jack, der Südfrüchte (Papaya, Bananen) mit Schnee kontrastierte. Auch seine von Schnee bedeckten Dornenranken fanden Gefallen, ebenso wie seine sehr graphisch zur Geltung kommenden Verwischungen. Schließlich bot er uns noch eine Reminiszenz an den Jahreswechsel mit dem Feuerwerk an der Donau. Um die Wirkung der Lichter durch Unschärfe zu verstärken hat er dabei vielfach manuell auf einer sehr kurze Entfernung fokussiert.

[© Jian Jack Song, 2015] Feuerwerk  [© Jian Jack Song, 2015]

Sabine hat einige sehr eindrucksvolle Stimmungen am Neusiedlersee festgehalten (siehe: Breitenbrunn im Jänner 2015), wieder einmal ein paar Aufnahmen aus Sopron beigesteuert (siehe: Sopron 6.1.2015), und uns die ersten Ergebnisse einer neuen Idee präsentiert: Winzige Figuren gruppiert sie zu bestimmten Szenen, die sie fotografisch festhält (siehe: FotografInnen in der MiniWelt).

Sehr interessant waren die Aufnahmen von Romana und Gerhard von einem Lichter-Workshop in der Stadt. (Romana hat unsere Aufmerksamkeit zudem auf einige ihrer Bilder zu unserem vergangenen Jahresthema „Surreal“ gelenkt.)

Lichter Haarhof [© Romana Gleitsmann, 2015] Lichter Wollzeile [© Gerhard Gleitsmann, 2015]Der Farbe Weiß hat sich Helmut E angenommen und dabei zum Teil den frisch gefallenen Schnee zu nutzen gewusst, uns aber auch gezeigt, dass es ebenso ohne diesen möglich ist, strahlend helle Bilder zu entwerfen. Dafür bedarf es freilich einer geeigneten Bearbeitung des schon bei der Aufnahme überbelichteten Bildes: die Überbelichtung deutlich verstärken und mit der Funktion „Klarheit“ wieder Zeichnung ins Bild zurückbringen.

Weiß 2 [© Helmut Ebner, 2015] Weiß 1 [© Helmut Ebner, 2015] Weiß 3 [© Helmut Ebner, 2015]
Inge und Roman haben zu Silvester eine Reise nach Pilsen unternommen und waren dabei selbstverständlich fotografisch nicht untätig.

2015_01_21. FKL - 11
Und schließlich konnten wir Michaela wenigstens im Nachhinein bildlich nach Afrika begleiten. Ihre Dämmerungsaufnahmen aus Namibia konnten durchaus einiges Fernweh hervorrufen. Um härteren Kontrasten zu entgehen, hat sie dabei zum Teil den Vordergrund ganz zart mit Blitzlicht aufgehellt.

Namibia  [© Michaela Turner, 2014]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s